Mittwoch, 19. September 2018

CD-Review: Steingrab "Jahre der Pest"

Bisher haben wir jeden Longplayer von STEINGRAB rezensiert und sind bisher nie enttäuscht worden. Ende des Monats erscheint mit "Jahre der Pest", das nunmehr dritte Album des Darmstädter Solo-Projekts, und ist damit das selbst-gemachte Geschenk zum zehnjährigen Band-Jubiläum.  

Montag, 17. September 2018

Live-Review: Party.San Open Air 2018 (Part 2)

Ein fettes Sorry gleich zu Anfang. Der zweite Teil unserer Party.San-Reihe hat nun doch recht lang hat auf sich warten lassen. Nachdem wir das thüringische Festival bereits als Vlog nachbereitet haben, sind wir etwas schreibfaul geworden. Nichtsdestotrotz wollen wir direkt in den zweiten Tag aus Schlotheim einsteigen. Wer noch einmal in Teil 1 nachlesen, was am Donnerstag los war, kann dies hier tun.

Freitag, 14. September 2018

Classic Review: Suicidal Tendencies "How Will I Laugh Tomorrow When I Can't Even Smile Today"

Die ganze Woche schon begleitet mich der Titeltrack als Ohrwurm und da das dazugehörige Album gestern 30  Jahre alt geworden ist, verdient es an dieser Stelle einen kurzen Schulterblick. "How Will I Laugh Tomorrow When I Can't Even Smile Today" war 1988 der dritte Longplayer der Crossover-Thrasher SUICIDAL TENDENCIES und gehört bis heute zu den wichtigsten Platten im Katalog der Band.

Mittwoch, 12. September 2018

Reingehört: Vermilia "Kätkyt"

Frauen in Metal-Bands sind zwar keine Seltenheit mehr, aber weit davon entfernt im selben Maße vertreten zu sein wie die männliche Zunft. Noch seltener allerdings sind weibliche Solo-Projekte. Das finnische Projekt VERMILIA der gleichnamigen Multi-Instrumentalistin ist die erste Ein-Frau-Band im Pagan Black Metal - die zumindest mir bekannt ist. Vor kurzem ist mit "Kätkyt" das erste Album erschienen und kann in Gänze bei Bandcamp angehört werden.

Montag, 10. September 2018

Song Of The Day: Ewig.Endlich 'Limes'

Vor einiger Zeit habe ich mich dem aktuellen Release "Auf Grund" der NRW-Sludge-Doomer von EWIG.ENDLICH gewidmet. Das sehr atmosphärische Ensemble konnte mich mit seinem stimmungsvollen Mix aus dickwandigem Post Metal und gefühlvollen Melodien überzeugen - ich stehe einfach auf diese aktuelle Welle an brachialen Bands. Heute ist mit 'Limes' ein neues Musikvideo erschienen, das den dritten Titel des besagten Albums ansprechend visualisiert.

Samstag, 8. September 2018

Event-Tipp: Feasting On Metal in Neu-Anspach

Wenn man einen Termin vorschlägt sagt man auf Neu-Deutsch gerne "Save The Date"und gibt damit Veranstaltungen oftmals mehr Gewicht als es ihnen gebührt. Allerdings solltet ihr euch den 22. September tatsächlich im Kalender anstreichen. Denn im Taunus wird es an diesem Tag ordentlich zur Sache gehen. Das JUZ Alt Anspach wird zur Bühne für das Feasting On Metal. Vier Metal-Bands aus unterschiedlichen (extremen) Genres schließen sich zusammen, um ein buntes Programm harter Musik zu liefern. 

Donnerstag, 6. September 2018

Throwback Thursday: Windir "Sóknardalr"

Vergangenen Montag wäre Terje Bakken alias Valfar 40 Jahre alt geworden. Der Norweger dürfte den meisten Metallern durch sein Schaffen mit WINDIR bekannt sein. Das Skandinavische Projekt hat innerhalb von vier Alben die Viking und Pagan Metal Szene von 1994 bis 2004 nachhaltig beeindruckt. Erst der tragische Tod des Bandgründers, der mit 25 Jahren während eines Schneesturms erfror, beendete die Karriere vorzeitig. Zu Ehren des Verstorbenen wollen wir noch einmal einen Blick zurück auf das 1997er Debütalbum "Sóknardalr" werfen.

Mittwoch, 5. September 2018

Unerhört: MortUoriuM "Die To Reborn"

Keine Ahnung, wie mein Geist auf das Thema gelenkt wurde, aber auf einmal erwische ich mich dabei wie ich Viking-Metal-Bands aus "exotischen" Ländern google (und wenn ich sage "googlen" meine ich bei Metal-Archives nachschlagen). Nach Bands aus Ägyten oder China bleibe ich bei MORTUORIUM hängen. Geschuldet ist dieser Umstand dem "authentischen" Bandfoto, das den Fünfer in einem Drachenboot zeigt, in das man die Lateinamerikaner wiederum hinein geshoppt hat -  die Illusion ist praktisch perfekt. "Na gut", denke ich mir, "jetzt will ich aber auch wissen wie das klingt!" Dazu suche ich nach einem Stream der aktuellen EP "Die To Reborn" und bereue diese Recherche umgehend.

Montag, 3. September 2018

CD-Review: Into The Cave "Insulters Of Jesus Christ"

Wie kann man einer Band widerstehen, die auf den Namen INTO THE CAVE hört? Richtig, gar nicht! Die brasilianischen Blackened Thrasher kommen aus Rio de Janeiro, aber klingen als seien sie einem alten, erloschenem Vulkan entsprungen. Mit "Insulters Of Jesus Christ" ist gerade ist ihre zweite Langrille erschienen und die Lateinamerikaner schicken sich an die Schädel der letzten verbliebenen Poser zu spalten.

Freitag, 31. August 2018

Reingehört: Cast The Stone "Empyrean Atrophy"

Endlich gibt es mal wieder ein Lebenszeichen der vermutlich deutschstämmigen Death-Metaller aus St. Louis (immerhin heißen die Gründungsmitglieder Kloeppel, Engemann und Schobel). Lange war man von der Bildfläche verschwunden. CAST IN STONE hatte den letzten und bis dato einzigen Release "Dark Winds Descending" vor etwa 13 Jahren veröffentlicht. Nun ist die Truppe mit der EP "Empyrean Atrophy" zurück und verfolgt einen sehr eigenständigen Stil.

Mittwoch, 29. August 2018

Unerhört: Visions Of The Night "Supreme Act Of War"

Wenn eine Band bereits so aussieht als hätte man sie für eine drittklassige Sitcom auf ProSieben lieblos auf einer Flipchart konzipiert, dann hat man absolut nichts gutes zu erwarten. Und bei VISIONS OF THE NIGHT trifft dieser Umstand vollkommen zu. Der Name klingt als sei er mit einem Band-Name-Generator erschaffen worden, das Logo sieht aus wie das Werk eines talentfreien 14-Jährigen, der sein Matheheft vollgekritzelt und das Synonym von Alleinherrscher "Wolvesblood" treibt mir die Fremdscham ins Gesicht. So negativ beeinflusst, hege ich vorab keinerlei Erwartungen an das dritte und aktuelle Album "Supreme Act Of War" und trotzdem beschleicht mich das ungute Gefühl dennoch enttäuscht zu werden.

Montag, 27. August 2018

Classic Review: Ildra "Eðelland"

 
Ich habe Pagan Black Metal bereits aus vielen Teilen der Welt zu hören bekommen. Aber England, das ja eigentlich als Heimat des Heavy Metal bekannt ist, hat mir bisher noch keine Kapelle dieses Subgenres offeriert. Zumindest bis ich auf dass britische Ein-Mann-Projekt ILDRA gestoßen bin, das heidnischen Schwarzmetall in epischer Ausprägung bietet. Neu ist das vorliegende Album "Eðelland" jedoch nicht.

Samstag, 25. August 2018

Live-Review: Party.San Open Air 2018 (Part 1)

"Wo zum Teufel geht es denn lang?", fluche ich an einem sommerlichen Nachmittag in Thüringen, nachdem mich die Umleitung ab Bad Langensalza zum dritten Mal im Kreis geschickt hat. Wir sind auf dem Weg zum Party.San Open Air in Schlotheim, wohin ich selbst bereits zum achten Mal fahre und den Weg eigentlich kenne. Allerdings ist dieses Jahr die Ausfahrt Bad Langensalza gesperrt und von dort aus beginnt eine Odyssee, die uns mehr als eine Stunde Verzögerung beschert. "Egal", denke ich mir mit knirschenden Zähnen, "es ist ohnehin nur der Anreisetag, es spielt ja noch keine Band." Tief durchatmen! Nachdem ich mich etwas beruhige klappt es auch besser und wir erreichen gegen Abend endlich den Flugplatz Obermehler. Nach dem obligatorischen Zelt- und Pavillon-Aufbau machen wir uns für eine andere Tradition bereit. Kampftrinken am Cuba Libre stand und erste Bekannte treffen. Nachdem wir eine Zehnerkarte voll haben, einen Strohhut dafür erhalten haben und Kollege FilmElf seine Kamera verloren hat, ist es an der Zeit den Abend zu beenden, aber drei vollgestopfte Tage liegen noch vor uns!

Freitag, 24. August 2018

Event-Tipp: Krake e.V. Flörsheim - Programm Herbst / Winter 2018

Bei allen großen Festivals und internationalen Touren sind mir die kleinen Konzerte mit regionalen und lokalen Bands immer noch am Liebsten. Man muss nicht viel ausgeben und kann in angenehmer Atmosphäre mit Freunden etwas trinken und gute Musik hören. Dass dies auch im Rhein-Main-Gebiet möglich ist, ist unter anderem der Verdienst vom Krake e.V., der in der Flörsheimer Rangierbar zwischen Frankfurt und Mainz für ein regelmäßiges Musikprogramm sorgt.

Mittwoch, 22. August 2018

Unerhört: Henry Metal "The Essential Henry Metal (Vol. 1)"

Jeder kennt diese "Künstler", die alleine Musik machen, dementsprechend nie mit anderen Musikern proben und umso mehr Zeit haben sich grässliche Songs auszudenken, welche sie alleine im Keller aufnehmen, um diese dann im Wochentakt als Full-Length-Alben online rauszuhauen. Kann so etwas auch mal funktionieren? Besteht die Möglichkeit, dass unter den ganzen Dilettanten vielleicht auch einmal ein Genie dabei ist? Nein, vergesst es, dass wird niemals passieren und der Kalifornier HENRY METAL und sein Möchtegern-Best-Of "The Essential Henry Metal (Vol. 1)" ist der eindeutige Beweis dafür.

Montag, 20. August 2018

CD-Review: Brutal Sphincter "Analhu Akbar"

Grindcore und insbesondere Goregrind ist eine Wundertüte. Das kann entweder richtig scheiße und peinlich werden oder genau ins Schwarze treffen. Im Falle des deutschen Labels Rotten Roll Rex kann man sich fast immer darauf verlassen, dass die entsprechenden Releases etwas taugen. Aktuell liegt mir zum Beispiel  "Analhu Akbar" vor, das Zweitwerk der Belgier von BRUTAL SPHINCTER, dass es sich hierbei um Grindcore handelt, hättet ihr aber bestimmt auch so erraten.

Samstag, 18. August 2018

Reingehört: Lectern "Deheadment for Betrayal"

Um so weiter man nach Süden fährt, um so dünner werden die Death-Metal-Szenen Europas. Während Schweden und Deutschland recht breit-aufgestellte Subkulturen in diesem Sektor haben, sind beispielsweise die Vertreter dieser Zunft aus Italien deutlich unbekannter. Kennt zum Beispiel jemand die römische Truppe LECTERN? Nein? Ich kannte sie vorher auch nicht, aber laut eigener Biographie haben sie bereits 1999 ihre erste Demo herausgehauen und haben seit 2010 regelmäßig neues Material veröffentlicht. So ist "Deheadment for Betrayal" auch ihr bereits dritter Longplayer, den man über Via Nocturna in diesem Frühjahr veröffentlicht hat.

Donnerstag, 16. August 2018

Throwback Thursday: Tankard "The Morning After"


Im Herbst 1988 erschien das dritte und vielleicht beste TANKARD-Album "The Morning After" - passend zum 30. Jahrestag, hole ich das Powermetal.de-Review hervor, das ich im Juli 2011 zum Re-Release des Albums bei Noise Records geschrieben hatte - den Originaltext gibt es wie immer in etwas gekürzter Form.

Dienstag, 14. August 2018

Reingehört: Myrkvid "Demons Are Inside"

Interessant: laut Metal Archives gibt es drei Bands mit dem Namen MYRKVID und alle drei kommen aus Frankreich und machen Black Metal. Allerdings ist nur noch eine davon aktiv - das Trio aus Bourgogne-Franche-Comté. Diese Combo existiert bereits seit 2007 und hat diesen Sommer seine neuste EP "Demons Are Inside" auf die Welt losgelassen. 

Sonntag, 12. August 2018

Live-Review: Party.San Open Air 2018 (Prolog)

Wir haben die diesjährige Auflage des Party.San Open Air gut überstanden und haben es zwischenzeitlich wieder nach Hause geschafft. Wie in jedem Jahr, wollen wir euch direkt nach dem Festival eine erste Impression vom Schlotheimer Schlachtfest liefern, solange die Eindrücke noch frisch sind. 

Montag, 6. August 2018

Live-Review: Dong Open Air 2018 vom FilmElf [Part I]

Immer wieder schön, immer wieder Vollgas! Neben dem Goreminister gibt es nur einen YouTuber, der Festivalabstürze so gekonnt dokumentieren kann, wie Kollege FilmElf. Auch dieses Jahr hat sich der Oberpfälzer nach Vluyn auf das Dong Open Air begeben und seine Kamera eingepackt.

Samstag, 4. August 2018

Reingehört: Dirty Connections "We Are The Night"


F.D.A. Records geht auch in diesem Jahr wieder fremd. Mit DIRTY CONNECTIONS und ihrer neuen EP "We Are The Night" entfernt man sich sogar sehr weit von dem Death-Metal-Tagesgeschäft  wildert im Sleaze Rock. 

Donnerstag, 2. August 2018

Throwback Thursday: Exhumed "Necrocracy"

In dieser retrospektiven Kategorie stellen wir normalerweise klassische Meilensteine oder immer noch aktuelle Werke von Bands vor, die endlich mal wieder etwas neues rausbringen könnten. Bei EXHUMED ist das anders. Die bringen regelmäßig neue Scheiben raus (zuletzt 2017) und die stehen ihren alten Glanztaten in nichts nach. Bei soviel Qualität gehen aber gerade einzelne Platten gerne unter. Um diesem Symptom vorzubeugen, holen wir heute noch einmal "Necrocracy" hervor, das gerade sein fünftes Wiegenfest feiert (wie so oft nehmen wir dafür eines meiner alten Powermetal.de Reviews).

Dienstag, 31. Juli 2018

Event-Tipp: 3 gute Gründe wieso ihr unbedingt auf das Mahlstrom Open Air gehen solltet

Es ist Sommer und die Festivals auf Deutschlands Ackern sind wieder im vollen Gange. Doch austauschbare Line-Ups, das heiße Wetter und die schiere Masse an Veranstaltungen, können einen Durchschnittsmetaller ziemlich schnell in die Knie zwingen. Es gibt allerdings drei gute Gründe, wieso das keine Entschuldigungen sind und ihr euch zwischen dem 10. und 11. August auf dem Mahlstrom Open Air in Holzappel einfinden solltet.

Sonntag, 29. Juli 2018

Reingehört: The Sloths "Back From The Grave"


Die Bandhistorie von THE SLOTHS aus Kalifornien ist eine Geschichte, die dafür gemacht ist verfilmt zu werden. Ende der 60er Jahre stand man kurz vor dem Durchbruch, spielte bereits Gigs zusammen mit Legenden wie IRON BUTTERFLY oder THE DOORS, veröffentlichte ein gutes Album, aber löste die Band dann kurz danach auf. Allerdings endet die Story nicht dort. Denn die Amis sind nach knapp 50 Jahren (!) mit dem neuen Album "Back From The Grave" plötzlich wieder da! Hinter diesem Longplayer steckt aber auch noch eine eigene Geschichte.

Samstag, 28. Juli 2018

CD-Review: Hexenklad "Spirit Of The Stone"



"Spirit Of The Stone" von HEXENKLAD wird mir in der Promo-Mail mit viel Name Dropping angepriesen. FALKENBACH, MOONSORROW, PRIMORDIAL, HYPOCRISY und DISSECTION werden in den Ring geworfen und schüren immense Erwartungen. Ob das kanadische Kollektiv, diese erfüllen kann, wollen wir in der Folge eruieren.

Freitag, 27. Juli 2018

CD-Review: Eroded "Necropath"

Endlich habe ich es mal geschafft pünktlich zu sein! Nicht erst Wochen später, sondern am Erscheinungstag selbst schafffe ich es, meine Meinung zum neuen ERODED-Dreher "Necropath" niederzuschreiben. Das Zweitwerk der Italo-Deather ist gerade beim Qualitätslabel F.D.A. Records erschienen und wird damit auf einen Markt geworfen, der gerade dabei ist sich zu konsolidieren.

Mittwoch, 25. Juli 2018

Unerhört: Kritische Kommentare kommentiert!

Es ist  mal wieder Zeit für einen neuen YouTube-Beitrag unsererseits und dieses Mal habe ich mich dazu entschlossen dezent selbst-reflektierend kritische Kommentare unseres Blogs vor zu lesen und zu beantworten. Von sachlich über pöbelnd bis hin zu peinlich ist jede Tonalität dabei und ich gehe auf alles schonungslos ein.

Montag, 23. Juli 2018

Tape gehört: Witchgöat "Umbra Regit"

"Witch? Goat? Und dann auch noch mit Ö? Ich bin interessiert!", denke ich mir, während ich mir den aktuellsten Tape-Release der Kollegen von Morbid Skull Records näher betrachte. WITCHGÖAT aus El Salvador ist eine neue Formation, die aus gestandenen Musikern besteht und verschiedene Black und Death Metal Richtungen auf ihrem ersten Demo "Umbra Regit" miteinander vermischen will. Wie es sich gehört erscheint das erste Lebenszeichen der Truppe auf MC. Es lebe der Kult!

Sonntag, 22. Juli 2018

Editorial: Blakylle & Helgrindur im Second Home Ennerich - Danksagung!

Ich habe das Credo, dass ich keine Live-Reviews über meine eigenen Auftritte schreibe (so selbstverliebt bin ich nicht). Aber ich möchte trotzdem noch einmal den gestrigen Abend im Second Home Ennerich Revue passieren lassen und mich ordentlich für das starke Konzert bei allen Beteiligten bedanken! Dank gebührt den Zuschauern Vorort, der Crew vom Second Home, den Koraschall-Soundtechnikern, Fotografin Linda, die unseren Auftritt dokumentiert hat, und meinen musikalischen Kollegen von BLAKYLLE sowie HELGRINDUR.  Dieser Abend war unvergesslich.

Donnerstag, 19. Juli 2018

Live-Review: Nashgul - live in Frankfurt

Ich war schon in vielen abgeranzten Punk-Schuppen und habe keine hohen Standards, aber diese Location toppt wirklich alles. Auf dem Wagenplatz an der Borsigallee im Frankfurter Stadtteil Enkheim, wo Wohncontainer einer evangelischen Initiative und Bauwagen von Hippies und Punks den Bereich zwischen Hauptstraße und Autobahn-Waldstück beherrschen, haben sich die spanischen Grinder von NASHGUL die Ehre gegeben und dabei gleichzeitig die einzige Location im Rhein-Main-Gebiet entdeckt, die ihrem fiesen Sound gerecht werden kann.

Dienstag, 17. Juli 2018

CD-Review: Destroyer Attack "Solve et Coagula"

Ihr hattet einen Scheißtag? Alles kotzt euch an und ihr könntet jemandem die Visage eintreten? Dann haben wir den richtigen Soundtrack für eure Laune: DESTROYER ATTACK! Das Quartett aus Ecuador schreibt War Metal ganz groß und erinnert an die räudigsten Vertreter der kolumbianischen Ultra-Metal-Szene Medellins, der die Band inzwischen selbst angehört. Mit "Solve et Coagula" ist gerade ihr zweites Album erschienen und ist weit davon entfernt den Fuß vom Gaspedal nehmen zu wollen.

Sonntag, 15. Juli 2018

Reingehört: Helgrindur "Von Einst"

Der große Hype des Pagan Metal ist bereits seit ein paar Jahren vorbei. Zum Glück! Denn die Schwämme an mittelmäßigen und peinlichen Methorn-Kapellen war kaum zu ertragen. Inzwischen hat sich die Spreu vom Weizen getrennt und lediglich jene Gruppen, die es Ernst meinen sind noch übrig geblieben. Eine davon ist HELGRINDUR aus Solingen. Bereits 2009 gegründet hat das Kollektiv, den Aufstieg und die Konsolidierung des Subgenres miterlebt und überstanden. Bereits im letzten Jahr erschien ihr erstes Full-Length-Album "Von Einst" in Eigenregie und verdient einen genaueren Schulterblick.

Freitag, 13. Juli 2018

Song Of The Day: Rosslyn 'The Insect God'

Klassischer Heavy Metal und Music-Videos mit leicht schrägem Inhalt gehören zusammen wie Erdnussbutter und Gelee.  In dieser Tradition stehen auch die Traditionalisten von ROSSLYN.  Die Spanier haben sich für ihr kommendes Debütalbum "Soul In Sanctuary" besonders ins Zeug gelegt und für den Track 'The Insect God' ein besonders kauziges Video gedreht.

Donnerstag, 12. Juli 2018

CD-Review: Hanzel und Gretyl "Satanik Germanik"

Was ist eine "Guilty Pleasure"? Laut dem Urban Dictonary ist das etwas, dass man eigentlich nicht mögen sollte, es aber trotzdem tut. Musikalisch  gesehen ist HANZEL UND GRETYL so ein Fall. Das amerikanische Duo macht Industrial Metal mit einem furchtbar kauzigem Deutschland-Gimmick. Vor knapp zehn Jahren hab ich die Truppe eine zeitlang recht intensiv verfolgt und auch schon live erleben dürfen. Knapp eine Dekade später flattert mir ihr neues Album "Satanik Germanik" in die Mailbox und eines ist sofort klar, das germanophile Image haben sie beibehalten.

Sonntag, 8. Juli 2018

Live-Review: Grai, Havámál, Satanakozel und Gjeldrune im Open World Rodgau

Sonntags Konzerte zu organisieren ist immer mit einem Risiko verbunden - besonders wenn man ausländische Bands aus dem tiefsten Underground einlädt! Szene-Enthusiast Geordie Blackcore hat das aber nicht abgeschreckt und einen tollen Abend mit drei russischen Pagan Folk Metal Bands (angeführt von Headliner GRAI) plus HAVAMAL aus Hanau auf die Beine gestellt. 

Freitag, 6. Juli 2018

Reingehört: Sarcófago "The Worst" (LP und MC Re-Issue)

Jeder kennt SARCÓFAGO - die Brasilianer, die neben SEPULTURA ihr Heimatland im Metal als ernstzunehmende Szene etabliert haben. Ebenso legendär ist ihr Album "I.N.R.I.", das wichtige Impulse für den Extreme Metal geliefert hat. Weniger bekannt ist den meisten Metallern ihre letzte Full-Length "The Worst", die im Dezember 1996 erschienen ist. Bis heute hat dieser Abgesang keine Veröffentlichung auf Vinyl und Tape erhalten. Das wird sich jedoch bald ändern.

Mittwoch, 4. Juli 2018

Song Of The Day: Belzebubs 'Blackened Call'

Eigentlich geht es heute weniger um einen Song und mehr um ein "Video of The Day"! Denn die BELZEBUBS sind vor allem visuell interessant. Wenn ihr erfahren wollt warum das so ist, müsst ihr entweder weiterlesen oder euch ihr aktuelles Video 'Blackened Call' anschauen.

Montag, 2. Juli 2018

Unerhört: Black Vatican "The Black Vatican"

Manchmal merkt man einer Band bereits auf ihren Promofotos an, dass das wahrscheinlich nicht gut wird. BLACK VATICAN sieht aus wie eine Schülerband aus den 1990ern, die gerade CRADLE OF FILTH und DIMMU BORGIR für sich entdeckt hat. Spoiler-Alarm: Sie klingen auch so! Dennoch wollen wir versuchen "The Black Vatican" eine faire Chance zu geben.

Samstag, 30. Juni 2018

Live-Review: Membaris und Obscure Infinity im Second Home Ennerich [ein Videobeitrag von FilmElf]

Es ist immer wieder schön in das Second Home einzukehren - die entspannte Dorf-Metal-Kneipe zwischen Limburg und Runkel am westlichen Rande Hessens, die vor allem mit ihren Band-Abenden immer wieder zum Zentrum der regionalen Szene wird. Im Juni wurde es ganz besonders spannend - MEMBARIS und OBSCURE INFINITY haben für einen herrlichen Extreme-Metal-Abend im Second gesorgt. Kollege FilmElf hat seine Erlebnisse des Events in einem knackigen Kurzfilm zusammengefasst.

Mittwoch, 27. Juni 2018

Song Of The Day: Sahon 'At The Edge Of Cliff'

Aus gegebenen Anlass passt es ganz gut heute eine Band aus Südkorea zu featuren. SAHON kommt aus Seoul und macht seit fast 20 Jahren Musik. Album Nummer sechs kommt am 15. Juli und heißt "Chanting For The Fallen". Vorab kann man sich 'At The Edge Of Cliff' einen kleinen Eindruck vom Sound der Asiaten verschaffen.

Montag, 25. Juni 2018

Event-Tipp: Unsere Empfehlungen im Juli und August 2018

Es ist mal wieder eine Menge los im Sommer! Um einen Überblick darüber zu verschaffen, welche Konzerte und Festivals wir insbesondere empfehlen, haben wir ein Video gemacht. Wir legen dabei den Fokus auf das Rhein-Main-Gebiet, aber schauen auch über den Tellerrand hinaus.

Samstag, 23. Juni 2018

Editorial: Vinnie Paul ist tot - Ein Nachruf

Heute hat uns eine traurige Meldung erreicht. Der amerikanische Drummer Vincent Paul Abbott besser bekannt als Vinnie Paul ist im Alter von 54 Jahren aus bisher nicht bekannten Gründen gestorben wie seine Familie bekannt gegeben hat. Mehr ist aktuell nicht bekannt. Dennoch wollen wir an die Musik erinnern, die Paul in seinem Leben mitgestaltet hat und das war deutlich mehr als nur PANTERA.

Donnerstag, 21. Juni 2018

Throwback Thursday: Bolt Thrower "In Battle There Is No Law"

Auch wenn es die britische Death-Metal-Walze BOLT THROWER nicht mehr gibt, sind sie in den Gehörgängen der Szene immer noch allgegenwärtig. Ihr unsterblicher Groove und die eingängigen Rhythmen, die sich auf ewig in unseren Gehirnrinden eingebrannt haben,  sind das Vermächtnis dieser Geburtshelfer des Todesbleis. Angefangen hat alles aber so richtig mit dem Debütalbum "In Battle There Is No Law", dem ungestümen Auftakt einer erfolgreichen Serie von Alben, vor fast genau 30 Jahren.

Mittwoch, 20. Juni 2018

Reingehört: Slaughterday "Abattoir"

Ja, ich weiß! Ich bin schon wieder sauspät dran! Die beiden Deather von SLAUGHTERDAY haben ihr neustes Werk nun auch schon fast vier Wochen draußen und es wurde von anderen Magazinen und Blogs rauf und runter besprochen. Mehrheitlich positiv. Ob sich das neue Mini-Alnum "Abattoir" diese Lorbeeren auch verdient hat, soll in der Folge überprüft werden. 

Montag, 18. Juni 2018

Unerhört: Brave, neue Welt - die gezähmte Szene?

Ich sitze an der Tastatur und überlege, was ich schreiben soll. Ich habe heute mal keine Lust in ein Album reinzuhören oder ein Konzert zu besprechen. Heute hätte ich Lust auf etwas anderes. Ich würde euch gerne einen Aufreger präsentieren. Ich suche nach einer interessanten Meldung aus dem metallischen Paralleluniversum, die es Wert ist erwähnt zu werden. Eine Black-Metal-Band, die strenge Christen schockiert, Thrasher, die sich auf einer Tour völlig daneben benehmen oder Goregrinder, die auf die Bühne kacken - solche Sachen liest man einfach nicht mehr. Ist der Metal etwa zu brav geworden?

Samstag, 16. Juni 2018

Reingehört: Manic Adrift "Towers"

Es ist völlig unerklärlich, wieso die Marburger von MANIC ADRIFT bis heute unter dem Radar laufen. Bereits seit sechs Jahren beackern die Mittelhessen die Death-Metal-Szene und haben neben einer Demo auch schon eine Full-Length veröffentlicht, die auf den Namen "Towers" hört. Auch wenn diese Platte bereits älter als anderthalb Jahre ist, ist sie es wert ins Bewusstsein der Szene zurückgerufen zu werden.

Mittwoch, 13. Juni 2018

Event-Tipp: Obscure Infinity und Membaris im Second Home Ennerich

Es ist wohl das stärkste Line-Up, dass im Limburger Raum seit Langem an den Start gegangen ist. Die Old-School-Deather von OBSCURE INFINITY und die Schwarzheimer von MEMBARIS treffen sich diesen Samstag im Second Home Ennerich, um dem Extreme Metal zu huldigen.

Montag, 11. Juni 2018

CD-Review: Atra Vetosus "Apricity"

Während sich Melodic Death Metal breiter Beliebtheit erfreut, hat es der Melodic Black Metal immer deutlich schwerer gehabt. Der Trveness-Fraktion ist dieses Sub-Genre oftmals zu lasch und verwässert, während Außenstehende trotz gefälliger Melodien weiterhin keinen Zugang zu Keifgesang und Schrammelriffing finden. Den Australiern von ATRA VETOSUS allerdings könnte es zumindest gelingen gestandene Black Metaller auf ihre Seite zu ziehen. Mit "Apricity" ist dieser Tage ihr zweites Album erschienen und schafft es epische Klangwelten mit authentischer Härte zu verbinden. Aber schafft man es auch diese Monumentalbauten zu bändigen?

Freitag, 8. Juni 2018

Event-Tipp: Party.San Open Air 2018

In unserem aktuellen YouTube-Beitrag  stellen wir euch unser Lieblingsfestival vor: das Party.San Metal Open Air! In bereits zwei Monaten geht es wieder los in Schlotheim und der Flugplatz Obermehler wird zum Mekka des extremen Metals. Was 2018 geboten wird und was in den letzten Jahren so abging, erfahrt ihr in unserem Video-Beitrag!