Mittwoch, 20. Juni 2018

Reingehört: Slaughterday "Abattoir"

Ja, ich weiß! Ich bin schon wieder sauspät dran! Die beiden Deather von SLAUGHTERDAY haben ihr neustes Werk nun auch schon fast vier Wochen draußen und es wurde von anderen Magazinen und Blogs rauf und runter besprochen. Mehrheitlich positiv. Ob sich das neue Mini-Alnum "Abattoir" diese Lorbeeren auch verdient hat, soll in der Folge überprüft werden. 

Montag, 18. Juni 2018

Unerhört: Brave, neue Welt - die gezähmte Szene?

Ich sitze an der Tastatur und überlege, was ich schreiben soll. Ich habe heute mal keine Lust in ein Album reinzuhören oder ein Konzert zu besprechen. Heute hätte ich Lust auf etwas anderes. Ich würde euch gerne einen Aufreger präsentieren. Ich suche nach einer interessanten Meldung aus dem metallischen Paralleluniversum, die es Wert ist erwähnt zu werden. Eine Black-Metal-Band, die strenge Christen schockiert, Thrasher, die sich auf einer Tour völlig daneben benehmen oder Goregrinder, die auf die Bühne kacken - solche Sachen liest man einfach nicht mehr. Ist der Metal etwa zu brav geworden?

Samstag, 16. Juni 2018

Reingehört: Manic Adrift "Towers"

Es ist völlig unerklärlich, wieso die Marburger von MANIC ADRIFT bis heute unter dem Radar laufen. Bereits seit sechs Jahren beackern die Mittelhessen die Death-Metal-Szene und haben neben einer Demo auch schon eine Full-Length veröffentlicht, die auf den Namen "Towers" hört. Auch wenn diese Platte bereits älter als anderthalb Jahre ist, ist sie es wert ins Bewusstsein der Szene zurückgerufen zu werden.

Mittwoch, 13. Juni 2018

Event-Tipp: Obscure Infinity und Membaris im Second Home Ennerich

Es ist wohl das stärkste Line-Up, dass im Limburger Raum seit Langem an den Start gegangen ist. Die Old-School-Deather von OBSCURE INFINITY und die Schwarzheimer von MEMBARIS treffen sich diesen Samstag im Second Home Ennerich, um dem Extreme Metal zu huldigen.

Montag, 11. Juni 2018

CD-Review: Atra Vetosus "Apricity"

Während sich Melodic Death Metal breiter Beliebtheit erfreut, hat es der Melodic Black Metal immer deutlich schwerer gehabt. Der Trveness-Fraktion ist dieses Sub-Genre oftmals zu lasch und verwässert, während Außenstehende trotz gefälliger Melodien weiterhin keinen Zugang zu Keifgesang und Schrammelriffing finden. Den Australiern von ATRA VETOSUS allerdings könnte es zumindest gelingen gestandene Black Metaller auf ihre Seite zu ziehen. Mit "Apricity" ist dieser Tage ihr zweites Album erschienen und schafft es epische Klangwelten mit authentischer Härte zu verbinden. Aber schafft man es auch diese Monumentalbauten zu bändigen?

Freitag, 8. Juni 2018

Event-Tipp: Party.San Open Air 2018

In unserem aktuellen YouTube-Beitrag  stellen wir euch unser Lieblingsfestival vor: das Party.San Metal Open Air! In bereits zwei Monaten geht es wieder los in Schlotheim und der Flugplatz Obermehler wird zum Mekka des extremen Metals. Was 2018 geboten wird und was in den letzten Jahren so abging, erfahrt ihr in unserem Video-Beitrag!

Donnerstag, 7. Juni 2018

Throwback Thursday: TXL "Angst"

Wieso sollte man nur an Scheiben erinnern, die man mag? Ich bin dafür auch Hassobjekte in geliebter Erinnerung zu halten, vor allem wenn die verantwortliche Band immer noch existiert und sich verhältnismäßig großer Beliebtheit erfreut. In diesem Sinne hier ein kleiner Rückwurf mit meinem Powermetal.de-Review zu den deutschsprachigen Rockern von TXL und ihrem 2013er Debüt "Angst", das heute genau fünf Jahre alt wird.

Dienstag, 5. Juni 2018

CD-Review: Contrast "Aurora"

Frankfurter Jungs wie CONTRAST unterstütze ich als Maintaler natürlich gerne, auch wenn mich der Zusatz (beziehungsweise der Warnhinweis) auf Metal Archives "The Band sings in German" erst einmal abschreckt.  Denn Melodic Death Metal und deutsche Vocals können entweder verdammt gut rüberkommen (wie beim Debüt von AKREA) oder verdammt affig wirken (wie beim Zweitwerk von AKREA). Welches Prädikat auf das dritte CONTRAST-Album "Aurora" zutrifft, klären wir in der Folge.

Montag, 4. Juni 2018

Reingehört: Antisoph "self-titled"

"Progressive Metal?", seufze ich, "das kann ja was werden!" Das selbst-betitelte Debüt des norddeutschen Trios ANTISOPH lässt mich meine Stirn in Falten legen. Denn eigentlich bin ich so gar nicht der Typ für musikalische "Progressivität". Allerdings probiere ich auch gerne Neues aus, vor allem wenn Schwarzmetall mit im Spiel ist, wie es der Begleittext vermuten lässt. Verlassen wir also unsere Komfortzone und gehen in medias res.

Samstag, 2. Juni 2018

Unerhört: Wo ist der Metal im Metal Hammer geblieben?

Es ist metrologischer Sommeranfang, die Festspielsaison hat begonnen und wie immer wird viel über die großen Open Airs berichtet. Auch der Metal Hammer ist in diesem Zusammenhang nicht untätig und haut mit dem Beilagenheftchen "Festivalkalender 2018" einen Ratgeber heraus, der Metaller helfen soll sich im Wust der Open Airs und Festivals zu orientieren. Allerdings hat die Sache einen entscheidenden Haken.

Donnerstag, 31. Mai 2018

Reingehört: Lifetaker "Thanatos"

Mit der aktuellen EP von LIFETAKER liegt eine weitere interessante Promo schon wieder viel zu lange bei mir herum! Das Quartett aus dem Ruhrpott hat mir bereits vor einigen Wochen ihren Monolithen "Thanatos" zugeschickt, den ich bisher etwas stiefmütterlich übersehen hatte. Diesen Umstand wollen wir jedoch hiermit korrigieren.

Dienstag, 29. Mai 2018

Live-Review: Concilia Nocturna 2018 in Aarburg - Tag 2/2

Mit etwas Verspätung präsentieren wir euch nun auch den (finalen) schriftlichen Abriss zum zweiten Tag auf dem Schweizer Black-Metal-Festival Concilia Nocturna, das diesen Monat in Aarburg stattgefunden. Wir verlinken euch hier auch noch einmal die Playlist zu unserer Festival-Dokumentation, falls ihr die Videos bisher nicht gesehen habt. Wundert euch also nicht, dass wir uns an dieser Stelle etwas kürzer halten, wir wollen den Videos nicht zu sehr vorgreifen. Den Konzertbericht vom ersten Festivaltag findet ihr übrigens hier.

Sonntag, 27. Mai 2018

Reingehört: Legal Hate "Avoider"

Angela Gossow macht keine Musik mehr, HOLY MOSES hat seit Jahren nichts mehr veröffentlicht und CRIPPER löst sich Ende des Jahres auf. Das Angebot an aggressiven weiblichen Vocals im Spannungsfeld zwischen Thrash und Death Metal schrumpft. Da ist es geradezu ein Glücksfall, dass wir LEGAL HATE noch haben. Seit 2002 prügeln die sich mit ihrem Mix aus Extreme und Groove Metal unermüdlich durch den Untergrund und verdienen allein dafür eine Menge Respekt. Auf ihrem letzten Gig in Weinheim, wurde mir ihr noch aktuelles Album "Avoider" in die Hand gedrückt mit der Bitte darüber zu schreiben. Dies wollen wir hiermit gerne tun und einer kompetenten Kapelle aus dem Underground unseren Support zukommen lassen.

Mittwoch, 23. Mai 2018

Song Of The Day: Streams Of Blood 'Death Notice'

Letztes Jahr ein neues Album, dieses Jahr unterwegs mit MARDUK - die fränkisch-hessischen Black Metaller von STREAMS OF BLOOD sind ziemlich untriebig. Und auch im Studio sind die Schwarzheimer nicht faul. Mit 'Death Notice' gibt es aktuell einen neuen Song im Stream bei Bandcamp.

Montag, 21. Mai 2018

CD-Review: Chaos Invocation "Reaping Season, Bloodshed Beyond"

Wir haben einiges aufzuholen! Es ist im ersten Quartal einfach zu viel starker Black Metal erschienen, um alles zeitnah zu behandeln, kein Wunder, dass deswegen auch das neue CHAOS-INVOCATION-Album "Reaping Season, Bloodshed Beyond" bisher noch nicht bei uns besprochen wurde. Diese Lücke wollen wir aber natürlich gerne nachträglich schließen.

Samstag, 19. Mai 2018

CD-Review: Insulter "The Misanthrope"

In diesem Frühjahr ist mit "The Misanthrope" das zweite Album der hessischen Blackened Thrasher INSULTER erschienen und sollte bereits die Herzen der Fans von DESASTER und NOCTURNAL höher schlagen lassen. Mit knapp dreimonatiger Verspätung haben wir uns mit dem Dreher näher beschäftigt und fühlen uns befähigt unseren Senf dazu abzugeben.

Donnerstag, 17. Mai 2018

Reingehört: Moloch "The Other Side"

Durch einen guten Freund bin ich zuletzt ein wenig in die Synthwave-Szene eingeführt worden. Dabei handelt es sich um eine moderne Interpretation der elektronischen Synthesizer-Musik der 80er Jahre. Wer in besagter Dekade aufgewachsen ist oder nachträglich von ihr sozialisiert wurde, wird bei diesem Genre ein feuchtes Höschen bekommen. Passend zu meinem aktuellen Interesse ist mir kürzlich die neuste EP vom polnischen Künstler Fabian Filiks zugeschickt worden, der unter dem Banner MOLOCH seit 2006 Synth- und Darkwave-Alben veröffentlicht. "The Other Side" heißt dieser neuste Output, den wir an dieser Stelle gern unter die Lupe nehmen wollen.

Mittwoch, 16. Mai 2018

Live-Review: Concilia Nocturna 2018 in Aarburg - Tag 1/2

Knapp zwei Jahre waren wir nicht mehr im Ausland zwecks eines Festivals gewesen und das Fernweh waren kaum noch auszuhalten. Deswegen sind wir am vergangenen Feiertagswochende nach Aarburg in die Schweiz gefahren, um uns das Concilia Nocturna: Emanations of the Absolute 2018 anzuschauen. Dieses zweitägige Black-Metal-Event lockte viele Extreme Metal Fans in das malerische Städchen an der Aare und bot mit  unter anderem UNLIGHT, GOATH und THE NEGATIVE BIAS einige interessante Acts in der örtlichen Musigburg. Wir haben aber nicht nur Fotos und Worte für euch mit dabei - in zwei Teilen präsentieren wir euch passend zur Veranstaltung auch unseren kleinen Festivalfilm. In diesem Artikel findet ihr das Video zum ersten Tag.

Montag, 14. Mai 2018

Reingehört: Zornestrieb "Schattenwelt"

Black Metal, Black Metal und nochmals Black Metal! Ja, ich weiß unsere Auswahl wirkt im Moment etwas mono-thematisch. Allerdings passiert derzeit so viel in der schwarzmetallischen Underground-Szene, dass ich permanent auf interessante, aktuelle Releases stoße. ZORNESTRIEB und ihr neue EP "Schattenwelt" gehören auch dieser Riege von Erscheinungen an und präsentieren mit dieser Scheibe ihre erste Veröffentlichung seit der 2010er Demo "Kalter Zeiten Ewigkeit".

Samstag, 12. Mai 2018

CD-Review: Hallig "A Distant Reflection Of The Void"


Sie sind zurück! Die Schwarzmetaller von der Ruhr! HALLIG wird nächtse Woche mit "Distant Reflection Of The Void" das zweite vollwertige Album veröffentlichen und nach fünf Jahren wurde das auch tatsächlich mal Zeit. Lange mussten wir warten und wir stellen uns natürlich die Frage ob es das Wert war. 

Donnerstag, 10. Mai 2018

CD-Review: Schrat "Alptraumgänger"

Jetzt müssen wir aber wirklich mal drüber reden! Die ganze Zeit erzähle ich nur nebenbei davon wie stark das neue SCHRAT-Album ist, ohne euch "Alptraumgänger" in Gänze vorzustellen.

Montag, 7. Mai 2018

Live-Review: Zeremonie der Schatten IV

Wie schnell die Zeit vergeht! Bereits zum vierten Mal gastiert das Tagesfestival Zeremonie der Schatten im Hofheimer Jazzkeller und obwohl das Underground-Event bisher immer ausverkauft gewesen ist, scheint es von Mal zu Mal voller zu werden. Das mag auch daran liegen, dass nicht genutzte Karten inzwischen besser weiterverkauft werden oder die kurzfristigen Absagen einiger Besucher abgenommen haben. Wie dem auch sei, mit SCHRAT, MALUM, ADALWOLF, TOTENWACHE und SARKRISTA ist das Billing mal wieder ordentlich besetzt und wartet auf feierwillige Black-Metaller. 

Samstag, 5. Mai 2018

CD-Review: Requiem "Global Resistance Rising"

Es gibt bei Metal-Archives.com 33 Einträge zu Bands mit dem Namen REQUIEM - aber nur eine davon ist bei F.D.A. Records unter Vertrag. Die Schwyzer machen seit 21 Jahren zusammen Death Metal (auch wenn aus den Anfangstagen lediglich Gitarrist Philipp und Sänger Michi übrig sind). Mit "Global Resistance Rising" erschien bereits im März ihre sechste Full-Length und endlich haben auch wir die Zeit gefunden ein Ohr zu riskieren.

Donnerstag, 3. Mai 2018

Song Of The Day: Thomas Bel 'The Night I Reel'

Heute verwischen wir die Grenzen zwischen einer Song-, EP- und Albenbesprechung. THOMAS BEL ist ein französischer Künstler aus Touluse, der unheimlich gerne experimentiert. 'The Night I Reel' ist ein Song ausgeweitet auf die Länge eines Albums und bildet die zweite Phase einer Trilogie, die er mit seinem Release "To Dye Every Night" 2013 begonnen hatte. Allerdings ist Vorsicht geboten: diese Scheibe ist alles andere als eine normale Veröffentlichung. 

Dienstag, 1. Mai 2018

Tape gehört: Asche der Welten "Chaos bricht aus"

Es ist schon erstaunlich wie viele Black-Metal-Soloprojekte es gibt. Kommen diese Schwarzheimer einfach nicht mit anderen Menschen aus oder kennen die einfach keine anderen Musiker, die Bock auf eine gemeinsame Band haben? Anders kann ich es mir nämlich nicht erklären, wieso man mir in letzter Zeit derat viele Demos und Alben von Ein-Mann-Bands zugeschickt. So lange jedoch die Qualität stimmt, soll mir das nur recht sein. So habe ich mich auch sehr über die aktuelle Promo von Gerileme gefreut, der mir bereits als Gast-Drummer von SKOGNATT zuletzt gut gefallen hat. Der Bayer  verwirklicht seine Schwarzmetall-Ambitionen bereits seit zehn Jahren im Alleingang unter dem Banner ASCHE DER WELTEN. "Chaos bricht aus" ist bereits die dritte Demo und beendet die sogenannte ABC-Trilogie. 

Sonntag, 29. April 2018

Live-Review: Lebenswinter und Toitonic im Second Home Ennerich

Am letzten Wochenende war es mal wieder soweit. Die April-Auflage des Konzertabends im Second Home Ennerich lockte erneut viele Metaller bei lauen Temperaturen in das kleine Dorf nahe Runkel. Okay, genug jetzt mit dem Lokaljournalistengeschwätz! Die Westerwälder von LEBENSWINTER und die NDH-Deutschrocker von TOITONIC überfielen vor kurzem meine alte Stammkneipe im Limburger Land - mehr braucht ihr vorab nicht zu wissen! Was genau diesen Abend so besonders gemacht hat, erfahrt ihr dieses Mal nicht nur schriftlich sondern auch mittels Bild und Ton in unserem Videobeitrag.

Donnerstag, 26. April 2018

Throwback Thursday: Purgatory "Deathkvlt - Grand Ancient Arts"

25 Jahre gibt es nun schon das Nossener Todesblei-Quartett PURGATORY. Im Untergrund genießen die Herren einen exzellenten Ruf und veröffentlichen mit stabiler Schlagzahl neue Alben. Diesen Monat vor fünf Jahren erschien mit "DEATHKVLT - Grand Ancient Arts" die siebte Langrille der Kapelle und erhielt meiner Meinung nach viel zu wenig Aufmerksamkeit in der Szene, was damals auch mit dem hohen Output der Old-School-Welle zusammenhängen mag. Wir exhumieren deswegen gerne noch einmal für euch mein altes Powermetal.de-Review aus dem Erscheinungsmonat und präsentieren euch die wichtigsten Punkte zum Release in gekürzter Fassung.

Dienstag, 24. April 2018

Angehört: Slaughterday - Phantom Corporation "Severed Funeral/ Belligerent Powers"


Passend zum neuen SLAUGHTERDAY-Album, das bald auf die Welt losgelassen wird, schließen sich die Norddeutschen mit dem Untergrund-Allstar-Gestirn PHANTOM CORPORATION zusammen und beglücken uns mit einer gemeinsamen Split. Ich lehne mich nicht weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass "Severed Funeral/ Belligerent Powers" jedem musikalischen Extremisten, den Tag versüßen dürfte.

Sonntag, 22. April 2018

CD-Review: Skythen self-titled

Ihr sucht nach einem Soundtrack um auf einem Chopper mit dicken Eiern quer durchs Death Valley zu cruisen? Dann ist SKYTHEN vielleicht genau das richtige für euch. Das Hamburger Trio hat gerade sein selbst-betiteltes Debüt veröffentlicht und sorgt mit viel Wüstenstaub und Distortion für das richtige Stoner Feeling an den ersten heißen Tage des Jahres.

Freitag, 20. April 2018

Live-Review: Southern Noise Attack VI & Franconian Metal Party XIV im Z-Bau Nürnberg

Im März waren wir wieder einmal in Nürnberg unterwegs gewesen und haben uns dem musikalischen Doppelschlag im Z-Bau beziehungsweise im angrenzen Kulturverein (KV) hingegeben. Gleich ein ganzer Haufen an interessanten Extreme-Metal-Acts hat sich dort verteilt auf zwei Veranstaltungen (Southern Noise Attack und Franconian Metal Party) gegenseitig die Klinke in die Hand gedrückt und trotz Wintereinbruchs hat sich FilmElf zusammen mit unserer kleinen Delegation nicht davon abhalten lassen ein amtliches Zeitdokument für diesen Abend zusammen zu schustern.

Mittwoch, 18. April 2018

Editorial: (K)eine Ansage an den Krachmucker

Vor ziemlich genau zwei Wochen hat Ernie von Krachmucker TV auf seinem YouTube-Channel ein mehr als provokantes Video über Metal-Reviewer im Allgemeinen hochgeladen. Dabei wurden Leute, die über Alben schreiben (teilweise mit einem teilweise ohne Augenzwinkern) sehr hart angegangen und für gewisse Praktiken kritisiert. Da wir als Totgehört auch Teil der Reviewer Riege sind, haben wir uns einige Gedanken macht und ebenfalls in einem YouTube-Beitrag zu seinen Punkten Stellung bezogen.

Sonntag, 15. April 2018

CD-Review: Ancst "Ghosts Of The Timeless Void"

Endlich ist es da! Gestatten: "Ghosts Of The Timeless Void" - Das Zweitwerk der Berliner Schwarzkrusten von ANCST hat das Licht der Welt erblickt und diesmal hat man sich mit dem sächsischen Qualitätslabel Lifeforce zusammengetan, das man die meisten bereits für seine Grenzgänger-Releases zwischen Metal und Hardcore kennen dürfte. 

Freitag, 13. April 2018

Song Of The Day: Schrat 'Alptraumgänger'

Das bayrische Black-Metal-Kollektiv SCHRAT veröffentlicht zwar erst Ende April sein neues Album "Alptraumgänger", allerdings spendiert das Duo der Öffentlichkeit mit dem Titeltrack auf YouTube bereits jetzt eine erste Hörprobe in audiovisueller Form.

Mittwoch, 11. April 2018

CD-Review: Ewig.Endlich "Auf Grund"

Angeschwärzten Postcore könnte man als Musik der Stunde bezeichnen, wenn er nicht bereits seit einigen Jahren existent wäre und er endlich den Sprung aus dem Untergrund schaffen würde. Echte Kenner wissen allerdings Bands wie KING APATHY oder ANCST angemessen zu schätzen und bekommen mit EWIG.ENDLICH. einen weiteren Grenzgänger vorgesetzt, der extremen Metal mit Post Rock und Hardcore zu mixen weiß. Ihr erstes Album "Auf Grund" erscheint diesen Freitag und dürfte für viele unterschiedliche Lager interessant sein.

Montag, 9. April 2018

Tape gehört: Corpsehammer "Perversión"

Wenn sich Schweden und Chile für ein thrashiges Blackened Death Metal Projekt vereinen, dann kann das Ergebnis eigentlich nur abgefuckt werden! CORPSEHAMMER hat mit "Sacrilegio" und "Posesión" bereits zwei knackige EPs vorgelegt. Jetzt steht mit "Perversión" der Abschluss der Trilogie an. 

Sonntag, 8. April 2018

Unerhört: 10 Songs (und mehr), die aus Clubs und Kneipen verbannt gehören

Heute machen wir unserem Namen einmal alle Ehre und gehen in unserem Video-Beitrag auf Songs ein, die man einfach nicht mehr hören kann. Wir wenden uns gegen den eingefahrenen Musikgeschmack der breiten Masse auf Rock-Partys.

Freitag, 6. April 2018

Angehört: Casket - Graveyard Ghoul "Dead... Stiff and Cold in a Box to Decay"

Lange hat mich keine Split aus dem Old-School-Death-Untergrund mehr erreicht, aber die Connection aus CASKET und GRAVEYARD GHOUL bleibt der morbiden Tradition treu und haut mit "Dead... Stiff and Cold in a Box to Decay" einen schön verrotteten Doppelschlag raus, der Beachtung verdient.

Mittwoch, 4. April 2018

Reingehört: Eaten self-titled

Laut dem Promozettel von EATEN gibt es in Neuengland eine sehr vitale Grindcore-Szene, die traditionelle Krustenmusik mit Doom und Death Metal zu einem ganz eigenen Extremismus metallicus vermischt. Nach fast einem Jahr in digitaler Kryostasis erscheint das selbst-betitelte Album der Amis nun auch physisch.

Montag, 2. April 2018

CD-Review: Gloson 'Grimen'

Nachdem die 2014 gegründeten Sludge-Metaller von GLOSON erst einmal alle anderen Release-Arten durchgemacht haben (sogar ein Live-Album), erschien letztes Jahr mit "Grimen" die erste richtige Full-Length der Schweden. Wie gut ihr mahlender Sound auf der vollen Distanz funktioniert, wollen wir heute herausfinden.

Samstag, 31. März 2018

Live-Review: [Bolt] zusammen mit N und The Clouds Will Clear im Klapperfeld Frankfurt


Ich mag ja diese alten verranzten Gebäude, die von Alternativen und Punks in Event-Locations und Jugendzentren umgewandelt werden. Allerdings haben diese Locations vielfach eine miserable Öffentlichkeitsarbeit und so gehen viele interessante Termine komplett an mir vorbei. So erfuhr ich auch erst am Veranstaltungstag selbst durch DEADWOOD-Gitarrist Flo davon, dass sich im alten Frankfurter Gefängnis Klapperfeld mit [BOLT], N und THE CLOUDS WILL CLEAR gleich drei Vertreter der ambienten Instrumentalmusik die Ehre geben.  Entgehen lassen haben wir uns diese Gelegenheit auf  stimmungsvolle Live-Musik natürlich nicht.

Donnerstag, 29. März 2018

Throwback Thursday: Milking The Goatmachine "Stallzeit"

MILKING THE GOATMACHINE  - die einen finden ihren Goatgrind witzig bis unterhaltsam, während andere die Ziegenmasken und den Comedy Death Metal einfach nicht Ernst nehmen können. Unbestreitbar sind die Paarhufer nach zehn Jahren zu einer ernsten Größe in der deutschen Hartwurst-Szene geworden und haben im vergangenen Jahr ihr siebtes Album veröffentlicht. Wir schauen aber noch einmal fünf Jahre zurück, als die Böcke nur halb so alt waren und gerade ihr viertes Album "Stallzeit" veröffentlicht hatten. Dazu holen wir wieder ein es meiner (gekürzten) Powermetal.de-Reviews aus dem Keller und klären, ob dieser Dreher vielleicht eine der besten Scheiben aus dem Nutztierbetrieb gewesen ist.

Dienstag, 27. März 2018

Editorial: Die zehn wichtigsten Metal-Alben…


…die mich sehr geprägt haben und die ich heute noch gerne höre - das ist eigentlich der vollständige Titel von unserem heutigen Videobeitrag (aber so ist es halt besserer Clickbait). Natürlich gibt es keine objektive und allgemeingültige Rangliste von Metal-Scheiben, aber ich versuche heute zumindest die zehn Platten zu nennen, die mich am stärksten beeinflusst haben.

Samstag, 24. März 2018

Event-Tipp: Concilia Nocturna - Emanations of the Absolute

Wer seine übliche Festivalroutine in diesem Jahr durchbrechen will, bekommt Mitte Mai in der Schweiz die perfekte Gelegenheit dazu. In der Kleinstadt Aarburg, etwa eine halbe Stunde hinter Basel, kann man sich am Himmelfahrtswochenende mit 15 Bands der schwarzmetallischen Vollbedienung hingeben. Willkommen auf dem Concilia Nocturna - Emanations of the Absolute!

Donnerstag, 22. März 2018

Throwback Thursday: Totenmond "Fleischwald"

Mitte der 80er Jahre als Punkband WERMUT von S.P. Senz und Pazzer gegründet und 1990 umbenannt, treibt das süddeutsche Trio seitdem unter dem Banner TOTENMOND sein Unwesen in der mitteleuropäischen Musikszene. Ziemlich genau vor 20 Jahren war ein wichtiger Tag für die Schwaben, denn mit "Fleischwald" erschien ihr zweites Studioalbum, das inzwischen ein Klassiker der deutschsprachigen Krachs ist und definitiv einen Schulterblick verdient hat. 

Dienstag, 20. März 2018

Reingehört: Slow "V - Oceans"

Silence Lives Out/Over Whirlpool - das ist die Bedeutung hinter dem Akronym SLOW, das man wahrscheinlich ohne diese Erklärung gar nicht als solches wahrgenommen hätte. Konsequenterweise macht unter diesem Banner der Langsamkeit der Belgier Déhà ambiente Funeral Doom Metal und das scheinbar gar nicht mal so unerfolgreich, denn mit "V - Oceans" ist 2017 das fünfte Album innerhalb von acht Jahren erschienen. 

Sonntag, 18. März 2018

Free For All: Storm Kvlt "Demo 2018"

Es gibt Truppen, die dick auftragen und vorgeben einen Masterplan zu haben - frei nach der Devise "Mehr Schein als Sein". Und dann gibt es erfrischend ehrliche Projekte wie STORM KVLT, wo man sehr transparent mit der eigenen Person umgeht. Aktuell ist die erste Demo der norddeutschen Ein-Mann-Armee erschienen und diese kann kostenfrei bei Bandcamp geladen werden.

Donnerstag, 15. März 2018

Throwback Thursday: Officium Triste "Mors Viri"

Heute kommt der Throwback Thursday fast am Freitag (beziehungsweise für alle dürfte es inzwischen nach Mitternacht sein). Nichtsdestotrotz habe ich mit "Mors Viri" ein echtes Schwergewicht des Doom Death Metal im Gepäck, das bereits letzten Freitag sein fünftes Wiegenfest feiern durfte. OFFICIUM TRISTE hat seitdem auch keine neue (vollwertige) Scheibe herausgebracht weswegen es vielleicht nicht verkehrt ist, die Niederländer daran zu erinnern, dass wir bereits eine halbe Dekade auf den nächsten großen Wurf warten. Weil die Platte so stark ist, gibt es heute mein Powermetal.de-Review von damals in voller Länge und unverändert weiter unten zu lesen - seinerzeit habe ich mit 9,5 von 10 Punkten fast die Höchstnote gezückt. 

Dienstag, 13. März 2018

Reingehört: Global Scum "Hell Is Home"

Heute präsentieren wir euch eine Scheibe aus der Reihe: "Alben, die eine Dekade zu spät erschienen sind". Vorhang auf für GLOBAL SCUM - dieses Ein-Mann-Projekt ist das Groove-Death-Baby vom Tiroler Solomusiker Manuel Harlander und erhält mit "Hell Is Home" nun auch ein Debütalbum. 

Montag, 12. März 2018

Bands Of The Year 2017: Vorstellung der CD-Pakete

Wir haben euch fast zehn Wochen auf die Folter gespannt und uns bedeckt gehalten. Aber wir haben es natürlich nicht vergessen! Wir stellen euch in unserem aktuellen YouTube-Video vor, welche zwölf Scheiben (á vier Stück) in den nächsten Tagen an die Gewinner rausgehen werden.