Montag, 15. Juli 2019

Tape gehört: Rest In Torture "Demonic"

REST IN TORTURE - 25 Minuten Schwarzmetallgerumpel auf Magnetband! Ich brauche gar nicht mehr zu wissen, ich bin überzeugt. Die erste Demo der Stuttgarter, die auf den passenden Namen "Demonic" hört, ist seit etwas mehr als zwei Jahren in einer Stückzahl von 60 Tapes zu haben und wurde von mir sträflichst vernachlässigt. Bis jetzt jedenfalls. Das Versäumnis nicht früher reingehört zu haben, möchte ich an dieser Stelle aber dringend nachholen.

Sonntag, 7. Juli 2019

Event-Tipp: Mahlstrom Open Air 2019

Nach dem großen Erfolg der Erstauflage 2018 geht das Mahlstrom Open Air am Herthasee in die zweite Runde! Das Rheinland-pfälzische Festival zwischen Koblenz und Limburg ist der metallische Lichtblick in einer ansonsten von Hardcore und Pop-Punk dominierten Festivallandschaft zwischen Rhein und Lahn. Am 19. und 20. Juli wird der beliebte Badesee bei Holzappel zur Kulisse für eine ganze Reihe an spannenden Acts aus dem deutschen sowie internationalen Underground.

Freitag, 28. Juni 2019

CD-Review: Feradur "Legion"


Das Luxemburger Melo-Death-Quintett FERADUR hat vor wenigen Tagen ihr zweites Studioalbum "Legion" veröffentlicht und mir fällt keine clevere Einleitung ein abseits davon darauf hinzuweisen, dass ich nur wenige Bands aus dem kleinen Benelux-Staat kenne. Gehen wir deswegen lieber direkt in medias res.

Sonntag, 23. Juni 2019

CD-Review: Jesus Chrüsler Supercar "Lücifer"

Es gibt so Bands, von denen hat man irgendwo schon einmal gehört, aber man hat keinen Schimmer wie sie klingen. So ging es zumindest mir mit JESUS CHRÜSLER SUPERCAR (JCSC). Auch wenn der aktuelle Release "Lücifer" bereits der dritte Ableger der Schweden ist, dachte ich immer, dass es sich hier um eine Rotzrock-Band á la V8WANKERS handelt. Das ist allerdings nicht einmal die halbe Wahrheit.

Montag, 17. Juni 2019

CD-Review: Document 6 "Grind (R)evolution"


Nachdem sich der werte Herr Goreminister schon mit dieser Platte auseinandergesetzt hat, wollen wir von Totgehört natürlich dem Ruhrpottkollegen in nichts nachstehen und uns ebenfalls mit "Grind (R)evolution" beschäftigen. Immerhin verfolgen wir das Schaffen der Crust-Grinder von DOCUMENT 6 bereits seit dem ersten Album.

Montag, 10. Juni 2019

CD-Review: Evohé "Deus Sive Natura"

Guter Pagan Black Metal ist aktuell ein rares Gut. Nachdem vor zehn Jahren noch überall von heidnischen Göttern und alten Sagen gesungen wurde. Hat besonders die Methorn- und Humpaa-Fraktion für eine tüchtige Übersättigung gesorgt. Diese Konsolidierung hat aber für Steigerung der Qualität gesorgt auch wenn die Releases weniger geworden sind. Übrig geblieben sind oftmals nur die, die bereits zu diesem Genre standen als es noch nicht "trendy" gewesen ist. So auch die Franzosen von EVOHÉ, die seit 2001 aktiv sind. Aktuell ist mit "Deus Sive Natura" ihr drittes Album erschienen, das bereits beim ersten Anspielen großes Potenzial vermuten lässt.

Samstag, 8. Juni 2019

Live-Review: Zeremonie der Schatten VII im Jazzkeller Hofheim

Mit etwas Wehmut treffe ich am letzten Maisamstag in Hofheim ein, denn ich weiß, dass ich heute zum  vorerst letzten Mal einer Zeremonie der Schatten im Jazzkeller beiwohnen werde. Die Veranstalter haben sich aus diversen Gründen dafür entschieden ihre beliebte Konzertreihe, die tatsächlich immer ausverkauft war, vorläufig zu Grabe zu tragen. Ob noch einmal eine Wiederbelebung erfolgt, ist zu diesem Zeitpunkt noch ungewiss. Um so härter wollen wir deswegen heute den Abgesang feiern und tun dies mit einer ordentlichen Portion Helvetic Black Metal.

Sonntag, 2. Juni 2019

Reingehört: Ortus "Where Shadows Gather"

Als ich letzte Woche auf der Zeremonie der Schatten in Hofheim war, hat man mir eine CD in die Hand gedrückt und gemeint, dass ich da mal reinhören soll. Es handelt sich dabei um die Debüt-EP, der Mainzer Schwarzheimer von ORTUS. "Where Shadows Gather" ist ihr erstes Lebenszeichen, das es zu erst als MC gab und dann im vergangenen September auch als CD veröffentlicht wurde. Was euch auf diesem Silberling erwartet verraten wir euch in der Folge.

Freitag, 31. Mai 2019

Tape gehört: Nekrovault "Obscure"


Einen Tape-Release, den ich hier schon eine Weile herumliegen hab, aber den ich aus zeitlichen Gründen noch nicht besprechen konnte, kommt aus Bayern. Genauer gesagt von den Memmingern von NEKROVAULT. Diese haben haben bereits 2018  mit "Obscure" eine feine EP auf Vinyl via Vàn Records veröffentlicht, die es allerdings auch beim Aderlass Kunstverlag auf Magnetband zu kaufen gibt.

Sonntag, 26. Mai 2019

Event-Tipp: Sauna Open Air 2019

Seit 2004 gibt es das Sauna Open Air in Finnland, das inzwischen zu den größten Musikfestivals Nordeuropas gehört. Dieses Jahr findet es vom 12.07. bis 13.07.2019 statt und eine kleine Delegation unseres Magazins wird aus dem finnischen Tampere berichten, um für euch jede Menge Eindrücke in Wort und Bild zu sammeln.

Freitag, 24. Mai 2019

CD-Review: Bloodjob "Sick Concept Humanity"

Es wirklich erst das Debütalbum? Tatsächlich auch wenn es die mittelhessische Brutal-Death-Combo BLOODJOB bereits zwölf Jahre gibt, hat man bisher nur Demos veröffentlicht. "Sick Concept Humanity" ist die erste Full-Length der Gießener und da wollen wir jetzt auch umso dringender wissen wie es klingt. 

Montag, 20. Mai 2019

Reingehört: Behold "The Breathing Clockwork"

Wer die letzte "Durch die Nacht"-Episode mit dem Goreminister gesehen hat, der hat vielleicht mitbekommen, dass ich der Glückliche gewesen bin, der das EP-Zweitwerk der Kölner Prog-Deather von BEHOLD gewonnen hat. "The Breathing Clockwork" heißt das schicke Teil, das es auch in Collector's Edition mit Floppy Disk gibt. 

Samstag, 11. Mai 2019

CD-Review: Ragnhild "Tavern Tales"

Ich liebe Viking Metal aus exotischen Ländern - also alles außerhalb des westlichen Kulturkreises. Denn das kann entweder freiwillig oder unfreiwillig unterhaltsam sein. Mit RAGNHILD aus Pune, einer indischen Millionenstadt etwa 150 Kilometer östlich von Mumbai, versuchen sich auch vier asiatische Odinssöhne an nordischen Mythen und Heldensagen. Mit "Tavern Tales" ist im März ihr Debütalbum erschienen und verdient eine genauere Begutachtung. 

Samstag, 4. Mai 2019

Tape gehört: Cenotafio "Larvae Tedeum Teratos"

Und weiter geht es mit unserer aktuellen Tape-Reihe. Heute haben wir das Zweitwerk der chilenischen Blackened-Deather von CENOTAFIO am Start. Die schön aufgemachte Musikkassette zu "Larvae Tedeum Teratos" kommt mal wieder aus dem Hause Weed Hunter Records und in diesem Falle sogar ausnahmsweise vor dem CD-Release.

Montag, 29. April 2019

Tape gehört: Nekropulse "Demo MMXVIII"

Früher hab ich es gehasst, wenn Bands so ein Geheimnis um ihre Herkunft und ihre Identitäten gemacht haben. Was soll ich denn bitte so in die Einleitung des Reviews schreiben? Heute sehe ich das entspannt. Dann schreibe ich eben nichts über die Truppe an sich und komme direkt zur Musik und dem Tonträger. In diesem Sinne: Das ist NEKROPULSE mit ihrem Debüt-Tape "Demo MMXVIII".

Samstag, 27. April 2019

Tape gehört: Zerbirst "Eternal Ruin"

Wenn eine Newcomer-Band normalerweise von einem "wütenden Mix aus Death Metal, Black Metal, Hardcore und Grindcore" spricht, rolle ich nur mit den Augen und denke mir, dass das nur chaotisch werden kann. Bei ZERBIRST aus Wiesbaden allerdings verhält es sich anders. Ihre Debüt-EP auf MC "Eternal Ruin" klingt auf Anhieb interessant und schafft es die verschiedenen Einflüsse ordentlich auszusteuern. Das verdient einen nähren Blick. 

Dienstag, 23. April 2019

CD-Review: Reckless Manslaughter "Caverns Of Perdition"

Nachdem es einige Jahre ruhig um die Herren von RECKLESS MANSLAUGHTER war, kommt nun mit "Caverns Of Perdition" die dritte Langrille über FDA Rekotz auf die heimischen Plattenteller. Alleine schon das Seagrave-Cover ist an und für sich den Kauf der Scheibe wert, doch lohnt es sich auch die Anlage anzuwerfen? 

Sonntag, 21. April 2019

Reingehört: Pest Empire "Liberty Death"

Es ist tatsächlich eine Weile her, dass ich dazugekommen bin mich intensiver mit einem neuen Release zu beschäftigen, aber die (optisch) hochwertige Promo, die mir von den Speyerischen Jungs um PEST EMPIRE zugesendet wurde, bewegt mich dazu doch mal wieder etwas über einen aktuellen CD-Release zu schreiben. Konkret geht es dabei um ihre dritte EP "Liberty Death".

Samstag, 20. April 2019

Live-Review: Heidelberg Deathfest 2019 (Teil 2)

In unserem zweiten Teil über das Heidelberg Deathfest sezieren wir die Filetstücke des Tagesfestivals und besprechen die Auftritte jener Bands, die für viele Besucher den Grund bildeten, sich in die Halle 02 zu begeben. Mit dabei sind dieses Mal unter anderem ILLDISPOSED, SPASM, VOMITORY und die altehrwürdigen UNLEASHED.

Donnerstag, 11. April 2019

Live-Review: Heidelberg Deathfest 2019 (Teil 1)

Was eine Schlacht! In Deutschlands altehrwürdigster Hochschulstadt ging es ordentlich rund! Das Heidelberg Deathfest hat auch 2019 seine Tore geöffnet und die willigen Massen empfangen, um sich bei Grindcore, Brutal Death und extremen Old-School Metal die Vollbedienung zu geben. Mit internationalen Hochkarätern wie ILLDISPOSED, MISERY INDEX und den mächtigen UNLEASHED. 

Dienstag, 2. April 2019

CD-Review: Elvenpath "The Path Of The Dark King"

Power Heavy Metal gibt es bei Totgehört nicht wirklich oft. Wir haben einen Schwerpunkt auf Extreme Metal, aber wenn es um die Hessen von ELVENPATH geht, verlasse ich auch gerne meine Komfortzone. Besonders wenn die Kapelle aus dem Großraum Frankfurt mit "The Path Of The Dark King" das erste Album seit vier Jahren veröffentlicht. 

Sonntag, 31. März 2019

CD-Review: Chaedrist "Chaotheosis"

Es hat ein wenig gedauert und dann ging es (gefühlt) doch relativ schnell. Die Rede ist vom neuen Album der bayrischen Black-Metaller von CHAEDRIST. Vier Jahre hat man nun auf einen Nachfolger des Debüts "Grandevality" warten müssen, aber das ist nun bald vorbei. Das Zweitwerk hört auf den Namen "Chaotheosis" und ist ab Anfang April verfügbar. 

Donnerstag, 28. März 2019

Throwback Thursday: Eisregen "Demo 96"

"Warum eigentlich nicht?", denke ich mir als ich feststelle, dass in dieser Woche vor 23 Jahren die erste Demo von EISREGEN erschienen ist. Die Band ist zwar für die puristischen Extreme-Metaller nicht mal mit Ironie zu ertragen und ist für eben jene Hörer in etwa so böse wie eine Geisterbahn auf der örtlichen Kirmes. Allerdings haben wiederum auch viele heutige Schwarzheimer in ihrer Frühphase mit dem "Tod aus Thüringen" ihre Reise in die Welt des harten Metals begonnen, weswegen ein Blick zurück vielleicht gar nicht so lächerlich zu sein scheint.

Freitag, 22. März 2019

Reingehört: Steingrab "Manifestierte Alpträume"

Jetzt gibt es STEINGRAB tatsächlich auch schon über zehn Jahre! Aber wie feiert man solche Jubiläen am Besten? Mit einem ordentlichen Release lautet die richtige Antwort! "Manifestierte Alpträume" ist aber kein neues Album, sondern repräsentiert das letzte Live-Set des Südhessen (STEINGRAB ist ja aufnahmetechnisch ein Solo-Projekt) und ist den Live-Musikern gewidmet, mit denen Projektgründer Mahr 2018 die Bühne geteilt hat.

Donnerstag, 21. März 2019

CD-Review: Obscure Infinity "Into The Vortex Of Obscurity"

OBSCURE INFINITY? Was habe ich noch nicht über diese Band geschrieben? Seit der ersten Demo folge ich dem Schaffen der Westerwälder Todeswalze und im Gegensatz zu vielen anderen Underground Bands ist der Glanz nach einer Dekade des Musik machens noch nicht vergangen. Im Gegenteil! Mit "Into The Vortex Of Obscurity" erscheint aktuell das vierte und vielleicht beste Album der eigenen Geschichte.

Montag, 18. März 2019

Live-Review: Elvenpath und Fusion Bomb im Moshpit Flörsheim

Der erste Auftritt von ELVENPATH 2019 und es gibt direkt was zu feiern. Album Nummer fünf "The Path Of The Dark King" hat das Licht der Welt erblickt und soll im Wohnzimmer der Band alias Moshpit Flörsheim in Gänze präsentiert werden. Damit man nicht alleine die Bühne beackern muss, hat man sich die Kollegen von FUSION BOMB aus Luxemburg dazugeholt und feiert den CD-Release gemeinsam.

Samstag, 16. März 2019

CD-Review: Streambleed "Enslave The World Forever"

Kürzlich am Schlachthof Wiesbaden… Eigentlich war ich für ein Konzert von AMORPHIS, SOILWORK, JINJER und NAILED TO OBSCURITY vor Ort, da wurde ich durch eine unkonventionelle Marketingidee auf eine österreichische Band STREAMBLEED aufmerksam, um deren, mir in diesem Rahmen vorgestellten, Silberling es hier nun in Folge gehen soll, vorzustellen. Zur Erklärung: Mir wurde zunächst angeboten, einige kurze Hörsamples eben jener Band, per IPhone  und In-Ear-Knöpfe, zuzulassen. Ich kam der Bitte nach, denn was sollte schon passieren? Außer dass man im schlechtesten Fall, um der Ehrlichkeit Genüge leisten zu müssen, hinterher vielleicht sagt, dass es einem nicht so richtig gefallen habe. Ganz klar: Hier kam es komplett anders! Nachdem ich dem "Promoter" spontan mein Gefallen kundgetan hatte, wurde mir ein Exemplar des Corpus Delicti (alias "Enslave The World Forever") in Form eines schicken Digipacks zur intensiveren Augenscheinnahme und vor allem der akustischen Wahrnehmung überlassen. Meinerseits natürlich mit dem Versprechen erwidert,  euch dieses im Rahmen eines Reviews kurz vorzustellen. Und das tue ich hier mit Freuden!

Donnerstag, 14. März 2019

Reingehört: Crematory Stench ”Grotesque Deformities“

Wer bereits SKELETAL REMAINS oder auch MORFIN mochte, darf sich freuen. Denn mit CREMATORY STENCH dringt die nächste bluttriefende Old-School-Death-Band aus Kalifornien an die Oberfläche. Mit "Grotesque Deformities" erscheint (Dank FDA Records) die 2018er Demo endlich auch als ordentlicher CD-Release auf dem europäischen Markt.

Dienstag, 12. März 2019

CD-Review: Ondfødt "Dödsrikets Kallelse"

Ja, so gefällt mir das! Black Metal ohne Schnörkel, schön im Geiste der frühen 1990er, in norwegischer Sprache und mit viel Rotz und Satan. Ironischerweise sind die Musiker von ONDFØDT aber weder Teil des ursprünglichen Inner Circle von MAYHEM noch Norweger nach Geburt. Die beiden Finnen Owe und Juuso prügeln sich mit wechselnden Mitstreitern seit sechs Jahren durch die Szene und haben mit "Dödsrikets Kallelse" (zu Deutsch "Die Verkündung des Todes") gerade ihr zweites Album auf den Markt gebracht.

Freitag, 8. März 2019

CD-Review: Optimist "Vermächtnis"

Danke erst mal an Totgehört und Adrian für die Möglichkeit euch diese Zeilen lesen zu lassen (Anmerkung der Redaktion: Ich habe zu danken!). Hier soll es jetzt aber um die Band OPTIMIST gehen und deren neuen Scheibe "Vermächtnis". 

Mittwoch, 6. März 2019

CD-Review: Relinquished "Addictivities (Pt. 1)"


Schande auf mein Haupt, die Österreicher von RELINQUISHED kannte ich trotz zweier Alben und einer EP, die man seit 2004 veröffentlicht hat, überhaupt noch nicht. Erst das Pressekit zur dritten und aktuellsten Platte "Addictivities (Pt. 1)", das von dem zuständigen Label NRT Records wieder einmal sehr opulent aufgemacht wurde, hat meine Aufmerksamkeit erregt. Lohnt sich das Durchhören und verschwenden wir nur unsere Zeit mit dieser Platte? Let's find out!

Montag, 4. März 2019

CD-Review: God Disease "Drifting Towards Inevitable Death"

Eigentlich startete die Karriere der Finnen von GOD DISEASE bereits 2010 aber nach einigen guten Demos, vielen Besetzungswechseln und sogar einer zwischenzeitlichen Auflösung hat sich der Release ihres ersten Albums doch fast eine Dekade hingezogen. Mit "Drifting Towards Inevitable Death" erschien bereits im Februar das Full-Length-Debüt bei FDA Records.

Donnerstag, 28. Februar 2019

Live-Review: Laibach im Mousonturm Frankfurt

Was ein Abend! Die Slowenen von LAIBACH haben Frankfurt besucht und es im Sturm erobert. Diese außergewöhnliche Konzerterfahrung wird dem Frankfurter Publikum noch lange in Erinnerung bleiben. Aber fangen wir vorne an!

Dienstag, 26. Februar 2019

Tape gehört: Vomit Spell "Demo 2019"


Was haben wir denn hier? Eine neue Old-School Death Metal Kapelle mit Grindcore -Einschlag aus dem Rhein Main Gebiet? VOMIT SPELL nennt sich das Quintett und präsentiert sich aktuell mit ihrer ersten Demo auf Bandcamp. Im März erscheinen die Tracks auch als MC und sollten bereits jetzt den Untergrund aufhorchen lassen.

Donnerstag, 21. Februar 2019

Reingehört: Black Goat "Magia Posthuma: The Inmost Darkness – Second Phenomenon"

BLACK GOAT hat eine sehr bewegte Geschichte hinter sich. In 20 Jahren gab es einige Besetzungs- und Labelwechsel.  Die einzige Konstante bei der Band aus dem russischen Sepruchow ist Mastermind IX, der bis auf die Drums  fast alles selbst macht (diese steuert laut Metal Archives ein gewisser Holocausto bei). Mit "Magia Posthuma: The Inmost Darkness – Second Phenomenon" ist diesen Januar der zweite Teil ihrer "Inmost Darkness"-Trilogie erschienen. Das klingt nicht nur interessant, sondern ist es auch.

Dienstag, 19. Februar 2019

CD-Review: Norvhar "Kauna"

Was haben wir denn hier? Sechs Metaller aus der französischen Schweiz, die über nordische Götter, Tolkien und Heldenepen singen, dabei aussehen wie Kelten, aber diese Thematik komplett umschiffen? Wie dem auch sei, schauen wir uns erst einmal an, was die Debüt-EP "Kauna" kann, bevor wir NORVHAR beurteilen.

Samstag, 16. Februar 2019

Reingehört: Obscure Infinity "Evocation Of Chaos"

Bis März müssen wir uns noch gedulden, dann erscheint das neue Album von OBSCURE INFINITY. Seit gestern allerdings kann man die erste Compilation "Evocation Of Chaos" der Old-School-Deather erstehen. Hier finden sich einige Raritäten, die es zuvor noch nicht auf CD zu erwerben gab und die ein Re-Master von Patrick W. Engel (Temple Of Disharmony) erfahren haben.

Dienstag, 12. Februar 2019

Freitag, 8. Februar 2019

CD-Review: Destroyers of All "The Vile Manifesto"

DESTROYERS OF ALL: Die "Zerstörer von Allem". Das hört sich vom Bandnamen her zunächst einmal wie eine sehr generische Metal-Kapelle an. Die Selbstbeschreibung der jungen Portugiesen lässt jedoch schnell anderes vermuten. Prog-Death/Thrash-Metal. Wie viel Tod & Schmetterei wirklich in "The Vile Manifesto" stecken und ob die Band es schafft, mit ihren progressiven  Einflüssen den (so oft im Prog eintretenden) "Gedudel-Fall" geschickt zu umgehen, werden wir in diesem Review zu ihrem neusten Machwerk nun mehr beleuchten.

Mittwoch, 6. Februar 2019

Reingehört: Tensor "The Collector"

Progressive Death Metal? Na ja, ich will jetzt nicht kleinlich sein, aber Technical Thrash Metal würde es besser treffen. Vertiefen wir solche Feinheiten aber besser in der Folge, wenn wir uns mit der ersten Demo "The Collector" von TENSOR beschäftigen.

Samstag, 2. Februar 2019

Unerhört: Bekmørk "Incantations Of The Frigid North"

 
Nein, so geht das nicht! Nur weil Varg Vikernes immer wieder verbreitet, dass er früher absichtlich schlechtes Equipment genutzt hat, um einen möglichst schrottigen Sound zu erzeugen, heißt das nicht, dass sich jeder Clown bei diesem (umstrittenen) Leitfaden bedienen darf. Wieso das so ist, zeigt euch BEKMØRK auf ihrer ersten EP "Incantations Of The Frigid North".

Donnerstag, 31. Januar 2019

Throwback Thursday: Exodus "Fabulous Disaster"

"Wie Bitte!? Das ist auch schon wieder 30 Jahre her?", wird sich jetzt bestimmt der eine oder andere denken, aber es ist wahr: "Fabulous Disaster"  erschien heute vor genau drei Jahrezehnten. Das dritte Album der Bay-Area-Thrasher von EXODUS verdient sich deswegen heute einen Rückblick.

Montag, 28. Januar 2019

Live-Review: Precipitation und Raemones im Second Home Ennerich

Neues Jahr, neuer Konzertkalender. Auch 2019 gibt es im Runkler Dorf Ennerich wieder Live-Musik. Den Auftakt haben am letzten Samstag die Babenhausener von PRECIPITATION gemacht, auch wenn ihre Mitstreiter von ORCUS PATERA kurzfristig absagen mussten. Am Tag des Events selbst noch einen Ersatz zu finden, ist keine leichte Aufgabe, aber das Second Home hat sich nicht lumpen lassen. 

Donnerstag, 24. Januar 2019

Throwback Thursday: Judas Priest "Defenders Of The Faith"

Nachdem letztes Jahr alle über "Firepower" (zu Recht) geredet haben. Werfen wir dieses mal einen Blick zurück in der Diskographie von JUDAS PRIEST. Heute vor genau 35 Jahren erschien nämlich das neunte Album der Band "Defenders Of The Faith". 

Dienstag, 22. Januar 2019

Reingehört: Uuntar "Voorvaderverering"

Woran denkt ihr, wenn ihr "Pagan Metal aus den Niederlanden" hört? Richtig, an HEIDEVOLK. Das war auch mein erster Gedanke, aber UUNTAR (germanisch für "Winter") hat nur sehr wenig mit dem (meist) gut-gelaunten Folk-Melodien der Gelderländer zu tun. UUNTARs Liedgut vom Debütalbum "Voorvaderverering" (zu Deutsch "Ahnenverehrung") ist deutlich schwärzer und verrauschter als alles, was die genannten Kollegen von Napalm Records je aufgenommen haben.

Samstag, 19. Januar 2019

Live-Review: Deathkeller Metal Massacre mit Journey Of DC, Epicedium und Plasma

Endlich ist die Weihnachtspause vorbei und es gibt wieder harte Gitarren am Taunus zu hören! Am zweiten Samstag des noch jungen Jahres haben sich gleich drei kompetente Extreme-Metal-Kapellen aus der Umgebung eingefunden, um den Jazzkeller in Hofheim unter dem Banner Deathkeller Metal Massacre ordentlich zum beben zu bringen. Mit dabei sind heute JOURNEY OF DC, EPICEDIUM und PLASMA.

Montag, 14. Januar 2019

Editorial: Was passiert wenn man Google nach den Metal Alben 2018 fragt?

Um einen normalen Jahresrückblick wie die meisten anderen Magazine zu machen, hat uns dieses Jahr die Zeit gefehlt. Zu viele Underground Konzerte und -Releases benötigten unsere Aufmerksamkeit. Was also tun, wenn man über die großen Fische reden will? Die Antwort lautet wie so oft: Google! Wenn man die Datenkrake nach den Metal Alben des Jahres fragt, bekommt man sogar eine sehr ausführliche Antwort und wir haben keine Mühen gescheut zu allen Scheiben unseren unreflektierten Senf hinzuzugeben.  Das Ergebnis gibt es auf unserem YouTube-Channel.

Freitag, 11. Januar 2019

Reingehört: Gathering Darkness "The Inexorable End"

Das neue Jahr ist zwar schon elf Tage alt, aber wir sind immer noch damit beschäftigt einige Releases aus 2018 abzuarbeiten, die bisher unter unserem Radar geflogen sind. Auch die neue EP der Nordspanier von GATHERING DARKNESS gehört zu diesem Backlog. "The Inexorable End" ist aber kein Ende wie es der Titel vermuten lässt, sondern vielmehr eine Zelebrierung der ersten 20 Bandjahre.

Sonntag, 6. Januar 2019

Bands Of The Year: Poll 2018

Die erste Kalenderwoche 2019 neigt sich dem Ende entgegen, womit der perfekte Zeitpunkt gekommen ist, um noch einmal einen Blick zurück auf das abgelaufene Jahr zu werfen. Wir wollten von euch wissen, wer eure Band 2018 gewesen ist. Bis Ende des Jahres hattet ihr Zeit eure Vorschläge einzureichen und das habt ihr tatsächlich auch sehr aktiv getan. 

Mittwoch, 2. Januar 2019

Reingehört: Melancholic Seasons "Martyrium"

Die Rodgauer Melo-Deather von MELANCHOLIC SEASONS haben bereits im vergangenen August ihr viertes Studioalbum "Martyrium" veröffentlicht, allerdings ist mir das Album erst vor kurzem in die Hände gefallen. Auch wenn es schon ein paar Monate auf dem Buckel hat, wollen wir dem Release die Ehre zukommen lassen, die erste Scheibe zu sein, die wir in diesem Kalenderjahr antesten.