Montag, 15. Juli 2019

Tape gehört: Rest In Torture "Demonic"

REST IN TORTURE - 25 Minuten Schwarzmetallgerumpel auf Magnetband! Ich brauche gar nicht mehr zu wissen, ich bin überzeugt. Die erste Demo der Stuttgarter, die auf den passenden Namen "Demonic" hört, ist seit etwas mehr als zwei Jahren in einer Stückzahl von 60 Tapes zu haben und wurde von mir sträflichst vernachlässigt. Bis jetzt jedenfalls. Das Versäumnis nicht früher reingehört zu haben, möchte ich an dieser Stelle aber dringend nachholen.

Sonntag, 7. Juli 2019

Event-Tipp: Mahlstrom Open Air 2019

Nach dem großen Erfolg der Erstauflage 2018 geht das Mahlstrom Open Air am Herthasee in die zweite Runde! Das Rheinland-pfälzische Festival zwischen Koblenz und Limburg ist der metallische Lichtblick in einer ansonsten von Hardcore und Pop-Punk dominierten Festivallandschaft zwischen Rhein und Lahn. Am 19. und 20. Juli wird der beliebte Badesee bei Holzappel zur Kulisse für eine ganze Reihe an spannenden Acts aus dem deutschen sowie internationalen Underground.

Freitag, 28. Juni 2019

CD-Review: Feradur "Legion"


Das Luxemburger Melo-Death-Quintett FERADUR hat vor wenigen Tagen ihr zweites Studioalbum "Legion" veröffentlicht und mir fällt keine clevere Einleitung ein abseits davon darauf hinzuweisen, dass ich nur wenige Bands aus dem kleinen Benelux-Staat kenne. Gehen wir deswegen lieber direkt in medias res.

Sonntag, 23. Juni 2019

CD-Review: Jesus Chrüsler Supercar "Lücifer"

Es gibt so Bands, von denen hat man irgendwo schon einmal gehört, aber man hat keinen Schimmer wie sie klingen. So ging es zumindest mir mit JESUS CHRÜSLER SUPERCAR (JCSC). Auch wenn der aktuelle Release "Lücifer" bereits der dritte Ableger der Schweden ist, dachte ich immer, dass es sich hier um eine Rotzrock-Band á la V8WANKERS handelt. Das ist allerdings nicht einmal die halbe Wahrheit.

Montag, 17. Juni 2019

CD-Review: Document 6 "Grind (R)evolution"


Nachdem sich der werte Herr Goreminister schon mit dieser Platte auseinandergesetzt hat, wollen wir von Totgehört natürlich dem Ruhrpottkollegen in nichts nachstehen und uns ebenfalls mit "Grind (R)evolution" beschäftigen. Immerhin verfolgen wir das Schaffen der Crust-Grinder von DOCUMENT 6 bereits seit dem ersten Album.

Montag, 10. Juni 2019

CD-Review: Evohé "Deus Sive Natura"

Guter Pagan Black Metal ist aktuell ein rares Gut. Nachdem vor zehn Jahren noch überall von heidnischen Göttern und alten Sagen gesungen wurde. Hat besonders die Methorn- und Humpaa-Fraktion für eine tüchtige Übersättigung gesorgt. Diese Konsolidierung hat aber für Steigerung der Qualität gesorgt auch wenn die Releases weniger geworden sind. Übrig geblieben sind oftmals nur die, die bereits zu diesem Genre standen als es noch nicht "trendy" gewesen ist. So auch die Franzosen von EVOHÉ, die seit 2001 aktiv sind. Aktuell ist mit "Deus Sive Natura" ihr drittes Album erschienen, das bereits beim ersten Anspielen großes Potenzial vermuten lässt.

Samstag, 8. Juni 2019

Live-Review: Zeremonie der Schatten VII im Jazzkeller Hofheim

Mit etwas Wehmut treffe ich am letzten Maisamstag in Hofheim ein, denn ich weiß, dass ich heute zum  vorerst letzten Mal einer Zeremonie der Schatten im Jazzkeller beiwohnen werde. Die Veranstalter haben sich aus diversen Gründen dafür entschieden ihre beliebte Konzertreihe, die tatsächlich immer ausverkauft war, vorläufig zu Grabe zu tragen. Ob noch einmal eine Wiederbelebung erfolgt, ist zu diesem Zeitpunkt noch ungewiss. Um so härter wollen wir deswegen heute den Abgesang feiern und tun dies mit einer ordentlichen Portion Helvetic Black Metal.