Sonntag, 23. August 2015

Editorial: Blog'n'Roll Teil 3

Es ist etwas her, dass wir neue Blogs und Websites in unsere Blog-Roll aufgenommen haben. Aber es ist mal wieder an der Zeit die Liste etwas zu erweitern. Dieses Mal stoßen drei Titel hinzu, die mir besonders am Herzen liegen.

Das Schoppeklopper Zine (oder kurz SK-Fanzine) ist eine sehr nützliche Plattform, wenn man im Limburger Raum wohnt. Hier erfährt man alles über Events und Bands im Nassauer Land, was man wissen muss. Seepogo, Tells Bells und Kalkwerkfestival: hier wird man auf dem Laufenden gehalten. Daneben verdienen sich die Mitglieder der Seite selbst als Konzertorganisatoren und veranstalten mit den Schoppe Klopper Partys selbst sehr attraktive Konzertnächte. Hier geht es dann meist im Weilburger Kanapee zur Sache und Bands wie zum Beispiel BRONSON A.D. oder BLIZZEN haben die dortige Bühne bereits gerockt.

Nichts mit Metal, Rock oder gar Musik zu tun, hat die Pixel Legion. Ein junges Netzwerk von YouTubern, die sich mit Video-Spielen beschäftigen. Mit dabei sind Video-Blogger wie die Let's-Playerin Frazylie, der erfahrene Konsolen-Kenner Napalus, der wortgewandte Zocker Kryschnack, Games- und Film-Fan SoulJoe, der tiefgründige Gamer TheCrazyGameControl, Austropop- und Nerd-Culture-Experte VloXsyst, der überzeugte Nintendo-Jünger Tomatenmann und natürlich der personifizierte Wahnsinn FilmElf (für den wir auch an einem Video mitgewirkt haben). Eine Seite, die eure Unterstützung verdient hat.



Die dritte Empfehlung kennen diejenigen, die bereits unser Bangladesch-Special gelesen haben. Das Venustas Diabolicus ist ein asiatisches Black-Metal-Webzine, das aller Hand Infos zum brutalen Underground liefert. Auf ihrer Website findet Ihr alles, was man von einem gut gemachten Online-Medium erwartet. Es gibt Reviews zu aktuellen Releases, interessante Interviews und relevante News aus dem weltweiten Untergrund. Ähnlich wie auch bei Totegehört wird der weichgespülte Mainstream hier bewusst ignoriert und vor allem solche Kapellen unterstützt, die nicht jeder EMP-Leser kennt. Dadurch dass es in Englisch gehalten ist, lohnt es sich definitiv auch für europäische Metalheads.

[Adrian]

Kommentare:

  1. Alter! Geiler Scheiß! Vielen Dank! Ich bedanke mich im Namen der ganzen Pixel Legion! Wir sind hin und weg :D

    AntwortenLöschen
  2. Wie die Möse sich freuen kann. XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Möslein zeigt dir gleich seinen Saft in deiner FRESSE!!! ;)

      Löschen